F-Wurf – 11.01.2008

F-Wurf
geboren 11.01.2008
Mama Debbie, Papa Mannie

Foster, Freddy, Franklin & Finja

Samstag, 12.01.2008 – Unser F-Wurf ist da!

Unsere Mausi (Debbie) hat es geschafft – Foster, Freddy, Franklin und Finja sind da!!!

Am Freitag, den 11.01.2008 hat unsere Mausi vier wunderschöne, kerngesunde, kräftige Welpen auf die Welt gebracht – hier eine kurze Chronologie der Geburt:

Um 6:00 beginnt Debbie leicht zu hecheln und zu zittern, ein untrügliches Zeichen dafür, dass in den nächsten Stunden die Geburt bevorsteht. Um 7:00 kommt die erste, leichte Wehe, Debbie dreht sich im Körbchen und kratzt sich ein Nest. Ab 7:15 kommen die Wehen erst in Abständen von 15 Minuten, dann in immer kürzer werdenden Abständen. Um 7:36 ist die Vorfruchtblase zu sehen, die sich um 9:05 entleert. Ab 10:25 wird das Hecheln immer stärker, um 10:35 beginnen stärkere, dann sehr starke Wehen Um 10:55 kommt Foster zur Welt, der erste Rüde, 230 g, braun-weiß, zwei braune Flecken; Um 11:20 kommt Freddy zur Welt, der zweite Rüde, 204 g, braun-weiß, er hat viele braune Flecken; Um 12:20 beginnen erneut die Wehen! Um 12:45 kommt Franklin zur Welt, der dritte Rüde, 240 g, braun-weiß, weißer Rücken, braune Flecken an den oberen Vorderbeinchen und an der Rutenwurzel. Wir sind natürlich glücklich, dass Debbie so schöne, gesunde Jungs geboren hat, glauben, die Geburt sei beendet, denn laut Ultraschall erwarten wir zwei bis drei Welpen – und Debbie schein auch “fertig” zu sein. Also wird das Welpenkörbchen frisch bezogen, Debbie herausgebracht, damit sie sich lösen kann, und Debbie kommt mit ihren drei Jungs in ihr Welpenzimmer. Um 14:00 setzt Sabine sich glücklich neben die Vier und beobachtet die glückliche Mama mit ihren drei Jungs. Dann bekommt Debbie plötzlich wieder Wehen, und… um 14:52 kommt Finja zur Welt, das einzige Mädchen, ebenfalls braun-weiß, 233 g, sie hat mehrere kleinere Flecken – sie hat sich wohl etwas mehr Zeit gelassen als ihre Brüder!!!

Finja kommt in Steißlage, und dabei reißt leider die Nabelschnur ab, so dass die Nachgeburt nicht mit herauskommt. Also fahren wir um 17:00 Uhr zu unserer Tierärztin, die Debbie eine “Säuberungsspritze” gibt, und wo wir dann bis 20:30 den Abend verbringen. Die vier Welpen werden natürlich untersucht und bestaunt, alle sind absolut fit und quietschfidel!

Und wir sind natürlich überglücklich, dass Debbie die Geburt so toll gemeistert hat und sogar vier wunderschöne Welpen geboren hat!

Und nun die ersten Bilder

Mama Debbie mit Freddy, daneben Franklin, oben Foster, ganz rechts Schwesterchen Finja… Debbie ist glücklich und zufrieden… von links nach rechts… Freddy, Franklin, Foster, Finja… zuckersüß, oder?

Unser Quartett ist ebenfalls zufrieden… …wie man sieht, hat Franklin sich schon ein kleines Bäuchlein angesüppelt…

Montag, 14.01.2008 Den beiden Mamas und ihren zehn Welpen geht es prächtig – die Mamas sehen schon wieder super aus, haben sich sehr gut von den Strapazen erholt. Und die 10 Kleinen sind allesamt topfit, haben alle schon mächtig zugenommen. Für alle, die es interessiert, werde ich (wie immer) regelmäßig das Gewicht der Welpen eintragen, dann sieht man einmal sehr schön, wie schnell die Welpen ihr Geburtsgewicht vervielfachen. Und zur Information für alle, die das nicht wissen – die Welpen haben in den ersten Lebenstagen, manchmal auch Wochen, noch nicht ihre volle Pigmentierung. Das heißt, die Näschen, Schnäuzchen, aber auch Fußballen u.s.w. sind noch ganz rosa. Erst im Laufe der Zeit färben sich diese Stellen schwarz ein. Durch Vergleich der Fotos der ersten Tage mit späteren Aufnahmen kann man das gut beobachten. Die Augen werden sich nach ca. 10 Tagen öffnen, kurz darauf hören die Welpen dann auch erst…

Donnerstag, 17.01.2008 Heute gibt es mal nicht so viel Text, dafür aber einige der versprochenen neuen Bilder… …viel Spaß dabei!  Freddy   Franklin  …Franklin’s Bäuchlein…  …und nochmal Franklin…  Foster, Freddy und Finja  Foster, rauhaarig?  Freddy  Finja & Freddy – wahre Geschwisterliebe I  Finja & Freddy – wahre Geschwisterliebe II  vorne Franklin – hinten Foster  …Schlafenszeit, zur Zeit noch fast immer…  …der ganze F-Clan…

Freitag, 18.01.2008

Unser Quartett aus dem F-Wurf feiert heute bereits seinen einwöchigen Geburtstag, das Duo aus dem G-Wurf vom 12. Januar ist morgen soweit, und Sonntag sind dann die letzten Vier aus Curly’s Sechserbande auch 7 Tage alt. So rechnen wir damit, dass alle 10 Welpen im Laufe der nächsten Woche ihre Äuglein öffnen werden, und das ist für uns immer einer der schönsten Momente der Welpenaufzucht. Wenn ich mich da auch bei jedem Wurf wiederhole – es ist unbeschreiblich schön mit ansehen zu dürfen, wenn so ein kleiner Welpe das erste Mal in die Welt hinaus blinzelt, das Gesicht bekommt erst dann seinen eigenen Ausdruck. Also, noch ein paar Tage, dann ist es soweit! Wenn Freddy auch immer noch der zweitleichteste Welpe ist, so hat er doch als erster nach 7 Tagen sein Geburtsgewicht verdoppelt; allerdings gehen wir davon aus, dass das nach 7 Tagen noch einige Welpen schaffen werden…

Samstag, 19.01.2008

Heute war großes Foto-Shooting – unsere 10 Welpen aus dem F- und G-Wurf waren natürlich die Hautdarsteller, allerdings haben sich zwei weitere dazwischengemogelt! Nun haben wir von allen Welpen auch die sehnlichst erwarteten Portrait-Fotos! Hier nun die Ergebnisse des Foto-Shootings…

Foster

 

Freddy

 

Franklin

 

Finja

 

Donnerstag, 24.01.2008

Wie man an der Gewichtstabelle erkennt, wachsen unsere 10 Wonneproppen unaufhörlich! Einige Welpen haben ihr Geburtsgewicht inzwischen nahezu verdreifacht. Aber auch recht große Gewichtsunterschiede kann man schon erkennen, wenn man zum Beispiel die Schwestern Greta und Goldie vergleicht! Mal sehen, wie die beiden sich weiterentwickeln und wie der Vergleich in drei, vier Wochen ausfällt…

Und eine ganz wichtige Nachricht: Bis auf die kleine Greta haben alle unsere Welpen die Augen geöffnet! Gestern waren Franklin, Grobi und Gary die Ersten, heute haben dann (fast) alle anderen nachgezogen. Jetzt schauen diese kleinen Wesen nun erstmals in die weite Welt hinaus – ein sehr schöner Augenblick. Morgen wird dann unser kleines Gretchen wohl auch so weit sein…. Bilder folgen in Kürze….

Freitag, 25.01.2008

Unser “Nesthäkchen” Greta hat es nun auch geschafft; mit ihren kleinen Augen schaut sie jetzt wie ihre Geschwister in die weite Welt hinaus! Wir hoffen, dass wir morgen wieder schöne neue Bilder unseres Quartetts und Sixpacks machen und dann natürlich auch zeigen können. Die 10 Welpen sind jetzt schon recht munter und fidel, krabbeln durch ihre Wurfkiste. Das Wiegen ist mittlerweile zu einer Geduldsprobe geworden, und wir müssen gut aufpassen, dass die Welpen nicht aus der Wiege-Schüssel herauskrabbeln.

Sonntag, 27.01.2008

Gestern hat es dann doch nichts mit den neuen Fotos gegeben; Debbie hatte mit ihren vier Welpen nicht mehr genügend Platz in ihrem Wurfkörbchen, und da habe ich eine neue Wurfkiste bauen dürfen! Jetzt habe die Fünf auch genügend Platz und fühlen sich auch ganz wohl in ihrem neuen Heim. Heute war dann wieder Wiege- und Fotoshooting-Tag – wir haben das miteinander verbunden und gleich ein paar Bilder der Welpen in der Wiegeschüssel gemacht. Ganz schön wackelig, die Sache, und daher ist das eine oder andere Mal auch eine Hand mit abgebildet. Aber die Kleinen zappeln zum Teil doch schon ganz schön herum, und aus der Schüssel herausplumpsen sollten sie ja nun auch nicht… Danach haben wir dann noch versucht, die Köpfchen mit den nun offenen Augen zu fotografieren – auch das ist nicht so einfach, daher sind es jetzt erst einmal Bilder geworden, bei denen Sabine die Welpen festhält. Demnächst, wenn die Welpen dann selbständig herumlaufen, werden sicher noch schönere Bilder entstehen. Apropos herumlaufen – die vier Welpen aus dem F-Wurf laufen inzwischen in ihrer neuen Kiste auf allen Vieren, natürlich noch recht tapsig, aber sie laufen! Und Freddy versucht bereits, aus der Kiste herauszuklettern und außerhalb Pipi zu machen. Also werden wir in den nächsten Tagen den Radius der Welpen erweitern, so dass sie selbständig im Welpenzimmer herumlaufen können. Das geht aber natürlich erst dann, wenn sie auch selber wieder in ihre Wurfkiste hereinfinden. Das werden wir also in den nächsten ein, zwei Tagen beobachten. Die sechs Welpen von Curly sind, obwohl sie ja nur 1 1/2 Tage jünger sind, noch nicht ganz so weit. Daran sieht man einmal, was in diesem Alter ein bis zwei Tage schon ausmachen in der Entwicklung… Und dann haben wir heute die ersten Welpen-Besuchstermine vereinbart – für das Wochenende 9./10.Februar. Das wird sicherlich aufregend, sowohl für die Besucher, als auch für uns und unsere Hundeschar…

…auf den Geschwistern liegt sich’s doch am bequemsten… …Freddy obenauf… Foster   …Foster… …ist der süß ?…   Freddy       Franklin    …seht ihr meine weiße Ohrspitze?,,,  …Franklin ist nun müde und beendet vorzeitig die Foto-Session…   Finja      …müder als die Brüder… … geht doch…

Donnerstag, 31.01.2008

Debbies Welpen sind jetzt schon recht viel “unterwegs”, krabbeln alleine aus der Wurfkiste und auch wieder hinein, spielen schon miteinander, beißen sich und Mama Debbie, und dann fallen sie nach wenigen Minuten erschöpft in ihren wohlverdienten Schlaf, es ist total niedlich…

Montag, 04.02.2008

…mit der Ruhe ist es nun vorbei –  alle Welpen haben nun so gar keinen Bock mehr, in der langweiligen Wurfkiste zu bleiben… …daher laufen und krabbeln sie durch ihre Welpengehege und erkunden so die etwas weitere Umgebung. Curly’s G-Wurf-Welpen sind allerdings noch nicht so weit, jedes Mal allein wieder zurück zu finden. Also irren sie durch die neu erkundete Gegend und jammern was das Zeug hält, bis wir sie wieder zurück setzen…, ganz schön anstrengend! Aber dafür haben sie Lotta und Papa Anton kennen gelernt. Lotta bisher nur durch die Abtrennung, da Curly noch etwas misstrauisch gegenüber Lotta ist. Anton darf allerdings schon zu seinen Welpen und Geschwistern, da haben sowohl Curly als auch Debbie Vertrauen… … bellen, knurren, jammern,… all das können unsere 10 Kleinen mittlerweile, und es ist total niedlich, wenn die Welpen uns “verbellen”, wenn wir morgens ins Zimmer kommen. Und wenn sie uns dann erkennen, freuen sie sich schon richtig…

Unsere Welpenbesucher werden nächstes Wochenende sicherlich schon viel Freude mit den Welpen haben…

Dienstag, 12.02.2008

Das erste Welpenbesuchs-Wochenende liegt hinter uns, und wir haben super nette Leute kennen gelernt! Foster, Franklin, Finja, Gary, Grobi und Goldie haben sich ihre neuen Familien bereits ausgesucht; unsere Welpen sind wieder weit verteilt, von Hamburg bis in die Eifel. Einige bleiben aber auch ganz in unserer Nähe. Jetzt suchen nur noch Freddy, Greta, Grace und Gina nette Familien…

Bereits am vergangenen Freitag haben unsere zehn Kleinen ihre erste Wurmkur bekommen, die Begeisterung hielt sich wieder in Grenzen.

Bei dem super-schönen Wetter konnten alle zehn Welpen beider Würfe dann am Montag und Dienstag (erstmals gemeinsam) unseren Balkon erkunden. Das war natürlich wieder eine völlig neue Situation für die Welpen – die warme Sonne, der Holzboden des Balkons, die Ritzen zwischen den Holzbrettern, der Blick hinunter in den Garten, der Übergang auf die Fliesen in den Flur, all das sind völlig neue Eindrücke, und nach maximal 15 Minuten sind die Kleinen völlig geschafft. Anschließend schlafen sie dann friedlich und zufrieden in ihren gewohnten Wurfkisten ein. Ein wunderschöner Anblick…

Fotos vom ersten Balkonien-Urlaub der Welpen habe ich natürlich auch reichlich gemacht, die werde ich in den nächsten Tagen bearbeiten und dann natürlich wieder hier zeigen.

Sonntag, 17.02.2008

So, das zweite Welpenbesuchs-Wochenende liegt hinter uns, und nun ist nur noch eine Hündin zu haben. Freddy und Grace haben sich ihre neuen Familien bereits ausgesucht, zwischen Gina und Greta ist die Entscheidung noch nicht endgültig gefallen. Die beiden sind sowohl vom Aussehen als auch vom Wesen her völlig unterschiedlich, und doch haben beide das Herz einer Interessentin erobert, und die Entscheidung fällt ihr furchtbar schwer…. also kommt sie morgen Abend noch einmal vorbei, ‘mal sehen, auf wen die endgültige Entscheidung fällt…

Was uns total glücklich macht ist das Verhältnis zwischen unseren beiden Mamas… Unsere 10 Welpen spielen ja mittlerweile häufig alle miteinander, sowohl auf unserem (welpensicheren) Balkon, als auch in der Küche und im Flur. Und seitdem die 10 Welpen zusammen sind, säugen die beiden Mamas alle Welpen, ihre eigenen und auch die der jeweils anderen Mama. Debbie und Curly haben sich die gesamte Zeit der Trächtigkeit super verstanden, aber so, wie das jetzt klappt, das hätten wir nicht für möglich gehalten, das ist einfach nur fantastisch! Schöner können Welpen wirklich nicht mehr aufwachsen – sie haben jetzt zwei Mamas, ihr Papa bzw. großer Bruder Anton ist da, der große Nando wird bestaunt, und dann ist da noch die stürmische Lotta… Um Lotta zu überstehen, brauchen unsere 10 Welpen noch eine Woche, dann sind sie 6 Wochen alt und können unser wildes, 5 Monate altes Lottchen verkraften…

Aber jetzt will ich Euch nicht länger auf die Folter spannen, es folgen viele, viele schöne Bilder der vergangenen Tage – viel Spaß beim Verlieben!!! Ach ja, trennen nach F- und G-Wurf ist jetzt schier unmöglich, ihr werdet schon sehen, warum…

So, ich denke, das waren doch als Entschädigung für die lange Wartezeit ein ganze Menge schöne Bilder, oder??? Und die nächsten kommen bestimmt nächstes Wochenende…

Montag, 18.02.2008

…die Entscheidung ist gefallen – unsere wilde Gina wird auf einen Bauernhof zu einer super-netten Familie mit drei Kindern, einem Labrador und vielen, vielen Tieren (fast wie bei uns) ziehen. Wir denken, es war die richtige Entscheidung, denn bei ihrem Temperament reicht Gina auch für drei Kinder, und die drei sind auch schon groß genug, um mit Gina richtig umzugehen! Nun ist nur noch unser kleines Gretchen zu vergeben, aber die Süße wird sicherlich auch nicht mehr lange zu haben sein. Gretchen ist total niedlich, eine kleine Kuschelmaus, die es aber auch faustdick hinter den Ohren hat. Selbst mit dem gegen Greta riesigen Gary kann sie beim Toben mithalten, und das will schon etwas heißen, denn Gary wiegt immerhin 1,5 mal so viel wie Greta. Wer also eine zierliche, verschmuste, aber dennoch sehr aufgeweckte und verspielte kleine Hündin sucht, der findet in Greta ganz sicher genau den passenden Welpen… Wir denken da ja immer noch an eine ganz bestimmte Familie am linken Niederrhein, die auch den Namen Greta vorgeschlagen hatte…….

Montag, 25.02.2008

Unsere 10 Welpen sind jetzt schon recht wild, toben und kämpfen ganz ordentlich miteinander. Die Mamas flüchten jetzt immer öfter, wenn sie von der Welpenschar verfolgt werden. Anton mag seine Kinder und Geschwister (Debbies Welpen) in diesem Alter auch nicht so richtig leiden, da sie ständig versuchen, auch bei ihm zu säugen…. Am geduldigsten ist erstaunlicherweise unsere Lotta, vielleicht, weil sie ja selbst noch fast ein Welpe ist. Sie erträgt alle Attacken der Angreifer, setzt sich dann allerdings auch recht lautstark zur Wehr. Die Angreifer lieben es zur Zeit auch, menschliche Füße zu attackieren und Schuhe, Schlappen und dergleichen zu erlegen. Das Ganze ist schon recht anstrengend, aber natürlich oft auch lustig und wunderschön. Alle Welpen fressen sehr gut, besonders Curly’s Welpen Gary, Goldie, Grobi, Gina und Grace sind schon etwas pummelig geworden, so dass wir das Futter für diese fünf Dickerchen jetzt rationieren. Gretchen frisst also mit Debbies Welpen Foster, Freddy, Franklin und Finja, diese fünf dürfen weiterhin etwas mehr futtern. Gestern fand der erste Gartenspaziergang statt, in einem abgegrenzten Bereich durften die 10 ihre ersten Erfahrungen mit Gras und Erde, Maulwurfhaufen und Stöckchen, Steinen, aber leider auch mit Brennnesseln sammeln. Letztere riefen nicht gerade Begeisterungsausbrüche hervor, die Kleinen hielten abwechselnd ihre Pfötchen in die Luft und jammerten, was das Zeug hielt. Also werden wir eine neue Stelle für einen Welpenauslauf im Garten suchen müssen, die frei von diesen schrecklichen Brennnesseln ist.

Die Fotos von diesem Gartenausflug werde ich wohl erst nächstes Wochenende bearbeiten können – vorher schaffe ich es wohl nicht. Aber dafür habe ich noch einige Bilder vom Balkonausflug nachzutragen, viel Spaß damit….

Da die Ruhepausen inzwischen immer kürzer werden, und die Wachphasen immer länger dauern, ist man über einen solchen Anblick immer öfter sehr froh…

Sonntag, 01.03.2008                                                                Die fünf Dickerchen sind auf dem Weg der Besserung – liegen gewichtstechnisch wieder im Normalbereich – und bekommen jetzt auch wieder mehr Futter. Aber wir müssen bei 10 Welpen doch wesentlich mehr aufpassen, als wir es gewohnt sind. Besonders Curly’s Welpen fressen nicht, sie schlingen förmlich. Aber seit wir getrennt füttern, klappt es schon wesentlich besser…

Sabine durfte 180 Krallen schneiden; nur die der Welpen, versteht sich…

Heute gab’s mal wieder ‘ne leckere Wurmkur für Mamas und Welpen – die Begeisterung hielt sich wie immer in Grenzen…

Auch Lotta hält uns ganz ordentlich auf Trab, auch wenn sie im Umgang mit den Welpen ganz fantastisch ist, sie ist ja selbst fast noch ein Welpe mit ihren knapp 5 1/2 Monaten. Heute hat sie unbemerkt einen blauen Fineliner zerlegt und die Mine gefuttert – bzw. die Tinte, den Rest hat sie wieder ausgespuckt! Aber sie war total blau, ihre Schnauze blau, die Pfötchen blau, und natürlich die Zunge und der gesamte Mundraum. Schalke-Fans wären begeistert, ein Jackie in weiß-(königs)blau! Wir hatten zunächst Angst, die Tinte könnte giftig sein, haben in der Tierklinik angerufen, aber man hat uns beruhigt. Und Lotta scheint es tatsächlich nichts ausgemacht zu haben…..

Ich habe jetzt (endlich) die Bilder vom ersten Gartenausflug fertig – hier kommen sie, wie immer viel Spaß damit…

So, das war’s mal wieder, ich hoffe, die Bilder haben Euch gefallen…

Dienstag, 11.03.2008

Die letzte Woche mit unseren 10 kleinen Lieblingen hat begonnen, auch unsere kleine Greta hat in der vergangenen Woche eine sehr nette Familie mit einem kleinen Jungen gefunden. Gretchen wird in der Nähe von Frankfurt auf einem Bauernhof mit Rindern, 18 Pensionspferden, zwei weiteren Jackies und dadurch natürlich viel, viel Aufregung und Abwechslung aufwachsen. Wir freuen uns natürlich, dass auch unsere Kleinste ein so tolles zu Hause gefunden hat! Für uns beginnt nun die Zeit des Abschied nehmen’s – es ist natürlich immer wieder sehr schwer, sich von seinen Welpen zu trennen, schließlich haben wir sie zwei Monate lang jeden Tag umsorgt. So haben wir jeden einzelnen Welpen liebgewonnen, haben seinen eigenen Charakter, seine Eigenarten, seinen Charme kennen lernen dürfen. Wir durften natürlich auch jeden Tag 50 – 70 Häufchen entsorgen, täglich zwei bis viermal unsere Waschmaschine (glücklicherweise mit 7 kg-Trommel) anwerfen, viermal Füttern, 10 Welpen bei “schönem” Wetter raus- und reintragen, 10 Welpen die ungeliebten Wurmkuren verabreichen, Sabine durfte ab und zu 180 Krallen schneiden, usw… usw… Aber unsere Welpen entschädigen uns dafür mit einer unglaublichen Menschenfreundlichkeit und Unbefangenheit. Es ist auch unseren Welpenbesuchern immer ganz besonders aufgefallen, wie unbefangen und freundlich unsere Welpen den für sie fremden Menschen begegnen, was natürlich nicht heißt, dass sie die Socken der Besucher nicht erbarmungslos jagen und furchtbar wild miteinander raufen, wie es sich für echte Terrier gehört… Aber nun, mit fast 9 Wochen, ist es dann doch an der Zeit, dass die “jungen Wilden” sich ihr neues Reich erobern, dass ihre neuen Familien die Chance bekommen, ihren jeweiligen Welpen auf seinem weiteren Weg zu begleiten. Im Alter von 9 Wochen beginnt die Prägephase der Welpen, und in diesem Alter ist es für die Welpen auch am einfachsten, sich in ihrer neuen Umgebung zurecht zu finden. Und wir können es natürlich auch nicht mehr schaffen, den Bedürfnissen unserer 10 neugierigen, aufgeweckten, wissbegierigen Welpen gerecht zu werden. Am vergangenen Samstag wurden unsere 10 Welpen von unserer Zuchtwartin in Gütersloh untersucht, Frau Schierl war wieder sehr zufrieden mit unserer Russell-Bande, alle Welpen haben ihre Papiere bekommen. Sowohl die (erste) lange Autofahrt, als auch die Impfung und das Chippen haben alle Welpen sehr tapfer über sich ergehen lassen, und auch nach der Impfung sind keinerlei Probleme aufgetreten. Morgen bekommen alle dann noch einmal eine Wurmkur von uns, und dann bleibt uns nur noch, allen unseren Welpen ein langes, gesundes Hundeleben zu wünschen und ganz, ganz viel Glück mit ihren neuen Familien. Den Familien wünschen wir viel Freude mit unseren Welpen, wir denken, wir haben wieder für jede Familie den passenden Welpen gefunden. Sollten irgendwann Fragen oder Probleme auftreten, sind wir natürlich jederzeit für Euch da!

…nun noch ein Hinweis… ich habe noch viele schöne Fotos gemacht, die ich nach und nach hier unter “Aktuelles” zeigen werde – wir sind natürlich allen “alten” und “neuen” Welpenbesitzern dankbar, wenn wir auch von Euch ab und zu ein paar Bilder “unserer” Welpen bekommen, sei es per mail, sei es per Post – dann können wir, Euer Einverständnis vorausgesetzt, hier auf unserer Seite die weitere Entwicklung unserer Welpen allen Interessierten zeigen… und auch über einen netten Gästebuch-Eintrag freuen wir uns natürlich jederzeit…

Nachfolgend noch einmal die “Gewichtstabelle” unserer Rasselbande:

Datum Foster Freddy Franklin Finja Grobi Grace Gina Greta Goldie Gary
11.01.2008 230 204 240 233
12.01.2008 226 229
13.01.2008 262 240 276 279 260 210 261 247
14.01.2008 306 277 312 305 263 264 306 238 301 290
15.01.2008 335 301 341 340 293 300 334 270 344 334
16.01.2008 379 357 393 379 349 347 389 311 389 390
17.01.2008 428 395 425 417 392 388 426 352 448 432
18.01.2008 450 414 460 450 421 437 468 373 485 473
19.01.2008 505 448 505 505 468 485 508 418 540 533
21.01.2008 567 519 573 546 522 548 569 451 607 593
23.01.2008 672 616 672 660 632 655 650 515 729 702
25.01.2008 748 683 730 712 712 733 724 581 804 780
27.01.2008 820 730 765 760 795 816 805 600 890 850
31.01.2008 947 890 909 871 980 948 986 742 1064 1044
08.02.2008 1190 1122 1152 1066 1294 1250 1290 965 1314 1400
19.02.2008 1500 1430 1460 1320 1776 1620 1670 1220 1896 1960
01.03.2008 1820 1772 1750 1540 2080 1950 2000 1500 2130 2200

 

Posted on

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*